Rund um die Fürwigge-Talsperre

Unser heutiger Sonntag-Morgen-Spaziergang führt uns zur Fürwigge-Talsperre. Sie ist von Lüdenscheid aus leicht zu erreichen, indem man Lüdenscheid über die Herscheider Landstraße verlässt und dann rechts herum um die Verse-Talsperre, über die Klamer Brücke fährt. Kurz hinter der Verse-Talsperre geht eine Straße nach rechts ab, Richtung Fürwigge-Talsperre. Ca. einen Kilometer hinter der Abzweigung geht ein kleiner Weg (noch vor den Häusern) links etwas hinab, zum Parkplatz.

Wir entscheiden uns, den Weg über die Staumauer zu beginnen.
Die Route ist insgesamt 4,31 km lang und sehr einfach. Der Weg ist die gesamte Zeit asphaltiert, wodurch diese Route sich besonders für matschige und regnerische Tage anbietet. Steigungen gibt es so gut wie keine.

Schade ist, dass an der Fürwigge-Talsperre, wie an vielen Talsperren Leinenpflicht für die Hunde besteht und der Uferbereich sogar rundherum abgezäunt ist.

Trotzdem eine schöne, leichte und relativ wenig matschige Runde.

Leo und Zora lassen ausrichten, dass sie mit Länge und Dauer des Spaziergangs zufrieden sind, jedoch ist Leo enttäuscht über den Mangel an Plansch-Gelgenheiten.

Route auf Google Maps (link)

Import Ansicht in Google Earth (Dateidownload)